PHYSISCHE arbeiten

In dieser Rubrik findet ihr eine große Vielfalt meiner haptisch erfassbaren Werke. 

Von Kindesbeinen an fasziniert es mich, mit den Händen zu arbeiten und so kam ich von zweidimensionalen Zeichnungen später in den 2000er Jahren zur dreidimensionalen Gestaltung sowie zu Experimenten im Bereich Möbel- und Produktdesign.

Dass ich meine 3D-Kunstwerke HAPTOGRAFIEN nenne, verdanke ich übrigens einigen Besuchern meiner Kunst-Ausstellungen, die nach einem Namen für diese Technik fragten. 

HAPTOGRAFIE 1.0

Mit diversen Materialien konstruiere ich seit 2004 meine selbst fotografierten Motive so nach, dass sie durch vielschichtige Nuancen und Strukturen eine subtile Lebendigkeit entfalten. Sinnliches, emotionales Erleben steht hier im Vordergrund.

Das Wort HAPTOGRAFIE® setzt sich zusammen aus „Haptik“, also Fühlbarem und „Grafik“ und ist seit Ende 2013 eine geschützte Wortmarke.

HAPTOGRAFIE 2.0

Von 2013 bis Ende 2018 habe ich mit meinem professionellen 3D-Scanner hauptsächlich Personen vermessen. 

Inzwischen liegt mein Hauptgeschäft allerdings in der Digitalisierung von Gegenständen bzw. Objekten.

Nach dem 3D-Scan wird die Datei von mir noch mittels „Digitaler Bildhauerei“ nachbearbeitet, bevor ich sie zum 3D-Drucker schicken kann.

BETONHAVEN

Mein neustes Tätigkeitsfeld: Produktdesign aus Beton, teilweise mit Motiven bekannter Hamburger Bauwerke.

Dabei habe ich mir zum Ziel gesetzt, puristisches Design mit Funktionalität zu verbinden und beim Material hauptsächlich den Werkstoff Beton und andere natürliche Materialien zu verarbeiten.

PRINTERIEUR

Designs, die zum individuellen Wohngefühl beitragen:

Ob bedruckte Möbel, Bilder, Vorhänge, aber auch Accessoires wie Taschen und Sneaker – lasst euch in meiner PRINTERIEUR-Galerie inspirieren.

PAINTINGS

Vom Portrait in Kreuzschraffur- über Illustration in Punktier- bis hin zu der sogenannten Scratch-Technik, bei der ich mit einem Einweg-Skalpell in den 1990er Jahren die Fotoschicht von PE-Papier bearbeitet habe, zeige ich hier in dieser Galerie einige meiner Werke.